Unsere Hochbeete oder „es kommt immer irgendwann ein Erdhaufen“

Schon im letzten, unvergesslich warmem und sonnigen, Sommer, als die Hühner langsam anfingen mein Gemüsebeet zu zerlegen, wurde klar, dass in Zukunft Gemüseanbau im Garten nur noch mit einem Hochbeet machbar sein würde. So habe ich angefangen, mich mit Hochbeeten zu befassen. Erst mal die Überlegung wo es hinkommt: am Zaun entlang oder in die Mitte des Gartens, so dass man gut drum rum gehen kann? Aus welchem Material? Und wo bekomme ich die Unmengen Erde her, um es zu füllen.

kompost
mein Kompost

Ich habe Webseiten und Instagram Blogs gewälzt und mich seitenweise durch Informationen über Hochbeete geklickt. Der erste Schritt war dann erst mal das Anlegen eines Komposthaufens. Doch weil der Platz in meinem Garten relativ begrenzt ist und schon von den Hühnern eingenommen, habe ich beschlossen den Komposthaufen im unbenutzten Garten des leerstehenden Hauses nebenan anzulegen, in der Hoffnung, dass es noch einen weiteren Sommer dauern würde, bevor da wieder jemand einzieht. Doch bis aus dem Kompost Erde wird, dauert ja viel zu lang. Ich wollte aber auch nicht tütenweise die Erde aus dem Baumarkt nach Hause schleppen.

Was das Hochbeet angeht, fiel die Entscheidung dann irgendwann auf billige einfache Holzrahmen, um überhaupt erst mal anzufangen. War also nur noch die Frage der Erde zu lösen. Und solange die noch nicht gelöst war, ging es auch nicht weiter.

erdhaufen
Der Erdhaufen!

Dann kam ich eines Tages, vor ca. zwei Wochen, also Anfang Januar, in den Garten und hinten am Bunker, der am Ende meines Gartens steht und bewohnt ist, türmte sich ein Erdhaufen. Die Bewohner hatten die Landschaftsgärtner da, um die Wege neu zu pflastern und dabei blieb eine Menge Erde übrig. Und die kommt nun in meine Hochbeete!

 

Sofort bin ich ans Laptop, um meine Hochbeete zu bestellen und schon zwei Tage später waren die Beete angelegt. Zum Glück gab es auf der anderen Nachbarschaftsseite, in dem verlassenen Garten, auch noch jede Menge Äste und Blätter, um den Grund der Hochbeete zu füllen. Nun sind die Hochbeete fertig und der Frühling kann kommen.

Und das Beste ist, ich habe daraus gelernt, dass man manchmal einfach warten muss, mit einer Entscheidung, bis der Erdhaufen vor der Tür liegt und klar ist, wie es weitergeht.

hochbeet 2


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s