Rinderfilet mit dunkelroter Kampot-Pfeffersauce

anise-aroma-art-277253-2.jpg

Letzte Woche erhielten wir ein wunderbares Paket von Hennes Finest, einer Firma die sich unter anderem auf Kampot Pfeffer aus Kambodscha spezialisiert hat. Wir haben einige verschiedene Sorten bekommen und haben uns sehr schwer getan nicht mit allen auf ein mal zu kochen! Schlussendlich konnten wir uns auf ein Rezept und eine Pfeffersorte einigen, die wir hier nun besonders vorstellen möchten. Dazu haben wir uns ein Rezept fürRinderfilet mit dunkelroter Kampot Pfeffersauce ausgedacht. Wir hoffen es gefällt euch!

IMG_1211.jpeg

Zutaten (für 2 Personen, keine großen Fleischesser)
350 gr. Rinderfilet (Bio, Neuland)
300 gr. frische Erbsen vom Wochenmarkt
1 rote Spitzpaprika
1 Kopf Romana Salat (aus dem eigenen Garten)
Gartenkräuter: Petersilie, Minze, Zitronenmelisse, RosmarinSteinsalz
Dunkelroter Kampot Pfeffer von Hennes Finest
Pfeffer-Balsamico Essig von Hennes Finest
Olivenöl (griechisch, vom letzten Urlaub)
Kürbiskernöl
1 Eiswürfel Rinderfont
2 Eiswürfel Gemüsebrühe
Grober Senf
Madeira
Butter
Evtl. etwas Baguette
1 Flasche Barbera

Los geht’s:

Man suche sich einen schönen schattigen Platz im Garten zum Erbsenpulen, das dauert! Dann den Salat ernten, waschen, kleinpflücken und trockenschleudern. Die Paprika wird halbiert, entkernt und quer in Streifen geschnitten, in einer kleinen Schüssel bereitstellen. Die Kräuter klein hacken.

Den Backofen auf 90 Grad Ober-/Unterhitze stellen und die Gemüsebrühe-Eiswürfel in einer kleinen Schüssel schmelzen lassen. Das Rinderfilet waschen, trockentupfen und rundum (nicht zu heiß) in Olivenöl anbraten. Dann im Ofen für 30 Minuten ziehen lassen. Den Bratensatz mit Madeira ablöschen, ganz kurz aufkochen lassen, den Rinderfontwürfel darin schmelzen, dann ausschalten und stehen lassen.

Für das Salatdressing die Gemüsebrühe mit 1 Teelöffel groben Senf, 1-2 Teelöffel Pfeffer-Balsamico, der Hälfte der Kräuter, etwas Salz, etwas dunkelrotem Kampot Pfeffer und 2-3 Teelöffeln Kürbiskernöl im Shaker gut durchschütteln.

Salzwasser für die Erbsen kochen. Die Erbsen darin kurz blanchieren, absieben und zur Seite stellen. Ein großen Löffel Butter in dem warmen Topf schmelzen, darin die Paprika sautieren, die Erbsen und die andere Hälfte der Kräuter sowie Salz und Pfeffer dazu geben und im Ofen beim Filet warmstellen. Auch die Teller warmstellen!

Nach 25 Minuten (Filetzeit im Ofen) die Sauce kräftig pfeffern, sehr kräftig, mit dem dunkelroten Kampot Pfeffer und großzügig mit Butter abbinden, nicht kochen lassen! Das Filet aus dem Ofen nehmen und ruhen lassen. Den Salat anmachen und auf den Tisch stellen, die Erbsen-Paprika Mischung auf die Teller verteilen, das Filet halbieren und auf den Tellern anrichten und mit der Pfeffersauce begießen und servieren. Dazu passt ein Glas dunkelroter Barbera aus dem Piemont (vom Urlaub vor 2 Jahren).

 

Guten Appetit!IMG_9007.jpg

 

 

 

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s